Portrait Magdalena

Magdalena Gosch wurde 1990 in Leipzig geboren und begann mit sechs Jahren das Klavierspiel. 2004 entdeckte sie die Harfe für sich und nahm Unterricht an der namhaften Musikschule „Johann Sebastian Bach“.

Von 2009-2013 studierte sie an der Hochschule für Musik Nürnberg in den Diplomstudiengängen Elementare Musikpädagogik bei Prof. Vroni Priesner, Prof. Rainer Kotzian und Instrumentalpädagogik Harfe bei Lilo Kraus. Bis 2016 studierte sie im künstlerischen Masterstudiengang Harfe bei Prof. Maria Stange an der Hochschule für Musik Karlsruhe. 

Als Harfenistin tritt sie mit verschiedenen regionalen Chören (Siemenschor Erlangen, dezibella Erlangen) und in Orchester, wie dem Ansbacher Kammerorchester, dem Collegium Musicum Nürnberg, dem Collegium Noricum und der Staatsphilharmonie Nürnberg auf.
Ebenso künstlerisch wirkt sie bei musikalischen Umrahmungen von Literaturlesungen, Kunstveranstaltungen und auf privaten Feierlichkeiten mit.

Als Mitglied im „Metropolmusik e. V.“, der seine Berufung darin sieht, die Musik der in der Metropolregion beheimateten schöpferischen Musiker aufzuführen und zu verbreiten, spielt sie darüber hinaus in diversen kammermusikalischen Besetzungen.

Magdalena Gosch unterrichtet an der Musikschule Nürnberg, der privaten Musikschule „Git.Art.M“ in Forchheim, am „Musikpunkt.Nürnberg“ und dem Musikcentrum „Delphin“ im Nürnberger Land in den Fächern Harfe und Elementares Musizieren mit Kindern.

Sie ist Mitbegründerin des Landshuter Harfentreffens, dass seit 2011 jährlich stattfindet und Kurse und Konzerte für interessierte Harfenspieler anbietet. Ebenso ist sie Vorstandsmitglied im Verein „Harfenfreunde Landshut e. V.“, der das Harfentreffen organisiert und unterstützt.

Im Mai 2015 wurde sie als Schatzmeisterin in den Vorstand des „VDH - Verband der Harfenisten in Deutschland e. V.“ gewählt.